Benoît Jeannet, Aus der Serie A Geological Index Of The Landscape
05.12.2015 – 18.01.2016
Prix Photoforum 2015 SELECTION | AUSWAHL

23. Ausgabe des Prix Photoforum


Benoît Jeannet gewinnt den Prix Photoforum 2015

Der Prix Photoforum 2015 wurde dem jungen Fotografen Benoit Jeannet für sein Werk "A Geological Index of The Landscape" verliehen. Seine Bilder werden ab dem 6. Dezember im PhotoforumPasquArt Biel ausgestellt, zusammen mit 16 weiteren Arbeiten, die von der Jury des nationalen Ausstellungswettbewerbs ausgewählt wurden.

 

Die Jury des Wettbewerbs SELECTION │ AUSWAHL 2015 hat dieses Jahr den 1991 geborenen Neuenburger Fotografen Benoit Jeannet mit dem Prix Photoforum in der Höhe von CHF 5000.- ausgezeichnet. Der Preis geht an die Arbeit des Künstlers mit dem Titel "A Geological Index of The Landscape". "Das Projekt inspiriert sich am Konzept von Anne Cauquelin (französische Philosophin, Essayistin und Plastikerin), wonach die Landschaft eine Erfindung ist, die überhaupt erst durch die Darstellung existiert. Sie entsteht aufgrund der Spannung, die der Mensch zwischen Emotionalität und Rationalität aufgebaut hat, und auf dessen hektischem Willen, die Welt in seinen Massstab zu zwingen, um sie sich aneignen zu können", führt Benoit Jeannet in seiner Absichtserklärung aus. "Die Bilder wurden mit der Absicht einer ständigen Suche gemacht und zusammengestellt. Aus einer Frage ergibt sich eine Antwort, aus der sich wieder eine Überlegung herausschält und so weiter und so fort. Von einer Suche wird erwartet, dass sie letztlich zu einem Ergebnis führt. Das Interesse von "A Geological Index of The Landscape" richtet sich auf seine Lücken und auf die Illusion einer potenziellen Vollständigkeit. "

 

Die Serie "A Geological Index of the Landscape" wurde von Jeannet auch als Fotobuch im Eigenverlag herausgegeben und war in der Kategorie "First photobook of the year" nominiert für den Preis Paris Photo – Aperture Foundation PhotoBook (2015).

 

 

Die Jury hat rund hundert qualitativ hochstehende Arbeiten begutachtet, die sehr vielfältige Themen aufgreifen und sich oft sehr nahe an der Aktualität bewegen. In ihrem Bericht hält die Jury fest, dass die behandelten Themen eine sehr breite Palette abdecken und dass sich die Fotografinnen und Fotografen für gesellschaftliche Herausforderungen wie Gender, bewaffnete Konflikte oder dem Thema Heimkinder annähern. Die Landschaft ist sehr präsent, ebenso die Beschäftigung mit dem Medium Fotografie selbst. Die Wahl war zwar sehr schwierig, die Jury konnte sich aber doch rasch und einstimmig auf den Preisträger einigen. Die Jury wählte aus den vorgelegten Dossiers deren 17 aus, die sie mit ihren thematischen Gewichtungen und ihrer Qualität besonders überzeugten. Sie werden in die Ausstellung SELECTION │ AUSWAHL 2015 aufgenommen, die vom 6. Dezember 2015 bis 17. Januar 2016 – unter der Verantwortung von Danaé Panchaud und Rudolf Steiner, Kuratorin resp. Kurator der Ausstellung – im PhotoforumPasquArt zu sehen sein wird.


Bei den ausgestellten Künstlerinnen und Künstlern handelt es sich um:
Aeberli Bruno, Berardi Federico, Brun Jacques-Aurélien, Cavadini Simone, Cortis Jojakim + Sonderegger Adrian, Giroudon Baptiste, Gutierrez Sandrine, Haefeli Alexandre, Hoffmann Lukas, Jeannet Benoît, Jouvent Thibault, Klouche Younès, Lozza Gian Paul, Rothenbühler Franziska, Sanchez Neige, Schobinger Maurice, Teufen Dominique


Die Jury SELECTION │ AUSWAHL 2015 setzte sich zusammen aus Mitgliedern des Vorstands des PhotoforumPasquArt sowie einer Gastjurorin und einem Gastjuror: Anne Lacoste, Konservatorin im Musée de l'Elysée in Lausanne, und Lars Willumeit, Freier Kurator, Zürich.