Lade Veranstaltungen

In Rachel de Joodes (*1979, lebt und arbeitet in Berlin) Werk sind Oberflächen nicht oberflächlich, sondern Basis für eine tiefgründige Untersuchung der Beziehung zwischen Objekten und ihren Repräsentationen. In einer Zeit, in der Kunst vermehrt in digitaler Dimension konsumiert wird, spielt de Joode mit der Fotografie, indem sie die Bilder als Skulptur zeigt.